WUS Austria – Promoting the right to quality education for all!

Bildung ist ein Menschenrecht und die Grundvoraussetzung für eine Verbesserung der Lebensqualität für alle - für Frieden, Demokratie und die Überwindung von Armut.

Ein Beitrag von WUS Austria

Inklusive, chancengerechte und hochwertige Bildung sowie Möglichkeiten zum lebenslangen Lernen für alle Menschen sicherzustellen ist eine wichtige Zielsetzung der SDGs. Besonders das SDG 4. Hochwertige Bildung zählt damit  auch zu einem zentralen Themenbereich von SDG Watch Austria. Wir freuen uns sehr als Teil von SDG Watch Austria zu Diskussionen in diesem Bereich beitragen zu können.

WUS Austria

Die NGO mit Sitz in Graz setzt sich für die Förderung des Menschenrechts auf Bildung auf der Grundlage der akademischen Freiheit und der Autonomie der Universitäten ein. Der Fokus von WUS Austria liegt dabei im Bereich der höheren Bildung. Unser Ziel ist es, die Qualität der Hochschulbildung nach europäischen und internationalen Standards zu erhöhen, um solide und nachhaltige Strukturen für eine starke Rolle der Universitäten in der Gesellschaft zu schaffen. Dabei gliedern sich die Projekte von WUS Austria in vier Kernfeldern: Hochschulentwicklung, Verbindung von Hochschulbildung und Gesellschaft, Hochschulbildung und Menschenrechte und Projektentwicklung und -management.

Derzeit ist WUS Austria in etwa 20 Projekten mit einem geographischen Schwerpunkt in Südosteuropa und dem Kaukasus, aber auch in Österreich tätig. Im Kosovo etwa unterstützt WUS Austria (potentielle) Studierende benachteiligter Gruppen wie Roma im Zugang zu höherer Bildung. In Armenien sowie Bosnien Herzegovina werden gemeinsam mit Partneruniversitäten Strategien entwickelt, um Inklusion an den Universitäten und speziell in den Lehrplänen zu verankern. 

InterCap

Mit dem EU Projekt InterCap - “Developing capacities together European CSO-university networks for global learning on migration, security and sustainable development in an interdependent world” ist WUS Austria zu einem für die Umsetzung der SDGs in Österreich unmittelbar relevanten Thema aktiv: Das InterCap Projekt zielt darauf ab, das Verständnis von Migration und Entwicklung im Kontext der nachhaltigen Entwicklungsziele (SDGs) in der LehrerInnenausbildung zu fördern. Intercap wird von insgesamt 13 Organisationen aus 12 verschiedenen EU-Ländern umgesetzt und läuft über einen Zeitraum von 3 Jahren, von November 2017 bis Oktober 2020.

Logo InterCap

Hauptziel des Projektes ist die Erarbeitung von online Modulen für die LehrerInnenausbildung zu ausgewählten partizipativen Bildungsmethoden. Mit Hilfe dieser Methoden sollen Themen wie Migration, nachhaltige Entwicklung und SDGs auf innovative Art und Weise im Unterricht verankert werden. Dabei werden vor allem drei Herangehensweisen vorgestellt, die an folgende Methoden angelehnt sind: Philosophy for Children (P4C), Theater for Living (T4L) und Open Space for Dialogue and Enquiry (OSDE). Das sechs Module umfassende Schulungspaket für entwicklungspolitische Bildung in der LehrerInnenausbildung ist auf der Projektwebsite in Englisch und in Kürze auch auf Deutsch abrufbar. Für 2019/2020 wird der Fokus auf nationalen Trainings für Ausbildende in der LehrerInnenbildung wie für LehrerInnen liegen, bei denen diese Module auch praktisch umgesetzt werden.

Credit: WUS Austria. Methode: Waskann die perfekte SDG-BotschafterIn?

Wir freuen uns auf einen Austausch und Kontaktaufnahme von interessierten LehrerInnen und in der LehrerInnenausbildung tätigen Personen und Institutionen!

Kontakt: office@wus-austria.org


Titelbild: WUS Austria

Sie lasen einen Blogbeitrag einer der Mitgliedsorganisationen von SDG Watch Austria. Die darin enthaltenen Meinungen sind keine Positionen von SDG Watch Austria oder von ÖKOBÜRO als Medieninhaber.