SDG Watch Austria ist die zivilgesellschaftliche Plattform für die Verwirklichung der UN-Ziele für Nachhaltige Entwicklung (SDGs). Derzeit hat SDG Watch Austria mehr als 140 Mitgliedsorganisationen.


 


Rückblick: Österreichische SDG Forum 2018


Am 22. November 2018 fand das Österreichische SDG Forum 2018 mit rund 200 Teilnehmenden statt. Diskussionspunkte gab es viel, doch bei einem Punkt waren sich Bundespräsident, Rechnungshof, Wissenschaft und Zivilgesellschaft einig: Österreich muss die Ziele der Agenda 2030 erreichen!

Unter dem Titel „Agenda 2030: Wohin bewegt sich Österreich?“ fand am 22. November das österreichische SDG-Forum 2018 statt. Anlässlich des einjährigen Jubiläums der zivilgesellschaftlichen Plattform SDG Watch Austria zog diese gemeinsam mit VertreterInnen aus Politik, Wissenschaft, Wirtschaft und Zivilgesellschaft Bilanz über die Performance Österreichs: Hat es im letzten Jahr Fortschritte gegeben zur Verbesserung der Zukunftsaussichten und Lebensperspektiven aller Menschen und welche Maßnahmen sollen im nächsten Jahr getroffen werden?

Wir haben die wichtigsten Inhalte und Diskussionen des Forums hier für Sie zusammengestellt.

 

SDG-Forum 2018: Grußbotschaft von Bundespräsident Alexander Van der Bellen

Aktuelle Beiträge

Die Sustainable Development Goals (SDGs)

"Die heute von uns verkündeten 17 Ziele für nachhaltige Entwicklung und 169 Zielvorgaben zeigen, wie umfassend und ambitioniert diese neue universelle Agenda ist. ... Sie sind integriert und unteilbar und tragen in ausgewogener Weise den drei Dimensionen der nachhaltigen Entwicklung Rechnung: der wirtschaftlichen, der sozialen und der ökologischen Dimension.

Die Ziele und Zielvorgaben werden in den nächsten fünfzehn Jahren den Anstoß zu Maßnahmen in den Bereichen geben, die für die Menschheit und ihren Planeten von ent-scheidender Bedeutung sind."

(Präambel zum Resolutionstext)

 

Kommende
Veranstaltungen