SDG Watch Austria ist die zivilgesellschaftliche Plattform für die Verwirklichung der UN-Ziele für Nachhaltige Entwicklung (SDGs).

Erste Plattformvollversammlung am 23.Mai 2018:

Ende des Stillstands bei Umsetzung der Agenda 2030 und ihrer 17 Ziele (SDGs) gefordert!

Anlässlich der ersten Vollversammlung von SDG Watch Austria fordert die zivilgesellschaftliche Allianz mit über 130 Mitgliedsorganisationen eine wirksame Umsetzung der Agenda 2030 und den 17 Zielen für Nachhaltige Entwicklung (Sustainable Development Goals, kurz SDGs). Die Forderung wird in einem Brief mit konkreten Fragen an Bundeskanzler Sebastian Kurz erneut herangetragen.

Zum Brief an den Bundeskanzler.

Hier gehts zu Presseaussendung und Bildern.

Bild: Evelyn Knoll

Aktuelle Beiträge:

Die Sustainable Development Goals (SDGs)

"Die heute von uns verkündeten 17 Ziele für nachhaltige Entwicklung und 169 Zielvorgaben zeigen, wie umfassend und ambitioniert diese neue universelle Agenda ist. ... Sie sind integriert und unteilbar und tragen in ausgewogener Weise den drei Dimensionen der nachhaltigen Entwicklung Rechnung: der wirtschaftlichen, der sozialen und der ökologischen Dimension.

Die Ziele und Zielvorgaben werden in den nächsten fünfzehn Jahren den Anstoß zu Maßnahmen in den Bereichen geben, die für die Menschheit und ihren Planeten von ent-scheidender Bedeutung sind."

(Präambel zum Resolutionstext)

 

Kommende
Veranstaltungen

Fr, 25 Mai 2018

Salzburg

YouthEnergySlam 2018: Wie sieht die Welt im Jahr 2050 aus?

Der Slam bietet eine kreative Auseinandersetzung mit den Sustainable Developement Goals, insbesondere mit dem SDG 7 „bezahlbare und saubere Energie“. Mehr Infos.

Anmeldefrist für PerformerInnen ...